Bücherliste

Sie suchen Bücher rund um den Wartburg? Dann sind Sie hier richtig. Viel Spass beim stöbern wünscht der Wartburgclub Berlin Brandenburg e.V.
 

Wartburg 311-312 1955-1966

Autor: Horst Ihling

Im Zeichen der Wartburg drehte sich (fast) alles ums Automobil. Schon 1898 entstand der erste Wartburg-Motorwagen. Nach dem Zweiten Weltkrieg bediente der traditionsreiche Automobilhersteller vor allem den ostdeutschen Markt. Gerade in den 50er-Jahren waren die Wartburg-Typen, besonders die modernen Wartburg 311/312, auch im Westen absolut konkurrenzfähig. So frisch und zeitgemäß wie die Limousinen, Coupés und Cabriolets kamen auch Werbung und Prospekte für diese Fahrzeuge daher. Horst Ihling, Wartburg-Spezialist und AWE-Chronist, zeigt hier die schönsten und attraktivsten Werbemittel der Wartburg-Klassiker – vom Typ 311 - 312. Eine Lese- und Bilderbuch für N(O)stalgiker aller Jahrgänge.
 

Preis 12.00 EUR
96 Seiten, 128 sw-Abbildungen, 14 Farbabbildungen, gebunden

 

 

Wartburg 1965 - 1992

Autor: Horst Ihling

Im Zeichen der Burg

Im Zeichen der Wartburg drehte sich (fast) alles ums Automobil, schon 1898 entstand der erste Wartburg-Motorwagen. Nach dem Zweiten Weltkrieg bediente der traditionsreiche Automobilhersteller vor allem den ostdeutschen Markt. Gerade in den 50er Jahren waren die Wartburg-Typen, besonders die modernen Wartburg 311/312 von 1956 auch im Westen absolut konkurrenzfähig. Mit den nüchternen 353 sanken die Chancen – dafür waren die Ost-Limousinen, Kombis und Pickups in den Ostblock-Staaten heiß begehrt. Horst Ihling, Wartburg-Spezialist und AWE- Chronist, zeigt hier die schönsten und attraktivsten Prospekte und Export-Kataloge, von den ersten 353er-Typen der Mittsechziger bis hin zu den viertaktenden Pickup- und Irmscher-Modellen. Ein Lese- und Bilderbuch für (N)Ostalgiker aller Jahrgänge.

Preis 12.00 EUR
96 Seiten, 119 Abbildungen, 108 sw-Abbildungen, 11 Farbabbildungen, gebunden

 

 

Typenkunde DDR-Fahrzeuge - Personen und Lieferwagen

 Autor: Udo Stünkel

Die Pkw-Produktion der DDR beschränkte sich in den letzten Jahren auf die Modelle
 »Wartburg« und »Trabant«. Doch eine erstaunlich große Vielfalt an Fahrzeugen gab es in der Frühzeit der DDR: Luxus-Limousinen aus Eisenach, Sportwagen von Melkus, Kleinwagen von Sachsenring und Militär-Modelle aus Zwickau.

Preis 14.90 EUR
96 Seiten, durchgehend Bilder

 

 

DDR Automobil-Klassiker Band 1

 Autor: Eberhard Kittler

 Heimlich, still und leise sind die Autos aus der früheren DDR zu ernst zu nehmenden
 Klassikern gereift. Und das haben sie auch redlich verdient. Denn die Automobilhersteller der
 DDR produzierten bis in die 60er-Jahre hinein trotz Mangelwirtschaft und staatlicher
 Einschränkungen eine ganze Reihe sehr attraktiver Fahrzeuge, die keinen Vergleich mit der
 Westware scheuen mussten – wie dieser ungewöhnliche Band beweist. Eberhard Kittler hat
 hier die berühmtesten Automobilklassiker vor möglichst authentischer Kulisse in Szene
 gesetzt. Brillant fotografiert und mit einer Sorgfalt inszeniert, die auch vor originalen
 DDR-Nummernschildern nicht Halt macht, fahren hier die Wunschträume von gestern und
 vorgestern noch einmal zur Parade vor. Die Liste aus dem ostalgischen Raritätenkabinett ist
 ebenso bunt gemischt wie exklusiv, umfasst den EMW 327 ebenso wie die IFA
 F8-/F9-Typen, die Staatslimousinen Sachsenring P 240 ebenso wie diverse Wartburg- und
 Trabant-Modelle. Der unbestrittene Star ist allerdings der Melkus RS 1000, der Traumwagen
 mit Ferrari-Optik und Zweitakter-Herz – Ostalgie in seiner schönsten Form, selbst in den
 Überschriften der einzelnen Kapitel.

   Preis 26.00 EUR
   160 Seiten, 165 Farbabbildungen, gebunden

 

 

Personenwagen in der DDR - Band 1

 Autor: Achim Gaier

 (N)ostalgisches

 Von wegen nur Trabant und Wartburg: Wer glaubt, dass in der DDR nur diese beiden ihr
 Zweitaktfähnchen schwenkten, täuscht sich gewaltig. Denn im Strassenbild des Arbeiter- und
 Bauernstaates gab es durchaus manche Abwechslung – wie die Redakteure des
 DDR-Jahrbuchs MOTOR-JAHR immer wieder zu berichten wussten. Und wenn es in der
 eigenen Republik nicht genügend zu berichten gab, richtete man den Blick in die
 »sozialistischen Bruderländer«.
 »Personenwagen in der DDR« ist ein neuer Reprint unserer Reihe mit den interessantesten
 Beiträgen aus dem »MOTOR-JAHR«. Hier erfährt man jede Menge über die osteuropäische
 Autoszene und die zeitgenössische Fahrzeug-Technik. Die ideologisch eingefärbten
 Textpassagen wurden ebenso übernommen wie das Layout, was die Lektüre dieses Buches
 zu einer echten Zeitreise in Sachen DDR macht.
 

   Preis 16.00 EUR
   208 Seiten, 343 Abbildungen, 343 sw-Abbildungen, gebunden

 

 

Personenwagen in der DDR - Band 2

 Autor: Achim Gaier

 Die Zeitmaschine

 Von wegen nur Trabant und Wartburg: Wer glaubt, dass in der DDR nur diese beiden ihr
 Zweitaktfähnchen schwenkten, täuscht sich gewaltig. Denn im Straßenbild des Arbeiter- und
 Bauernstaates gab es durchaus manche Abwechslung – wie die Redakteure des
 DDR-Jahrbuchs MOTOR-JAHR immer wieder zu berichten wussten. Und wenn es in der
 eigenen Republik nicht genügend zu berichten gab, richtete man den Blick in die
 "sozialistischen Bruderländer". "Personenwagen in der DDR" ist ein neuer Reprint unserer
 Reihe mit den interessantesten Beiträgen aus dem "MOTOR-JAHR". Hier erfährt man jede
 Menge über die osteuropäische Autoszene und die zeitgenössische Fahrzeug-Technik. Die
 ideologisch eingefärbten Textpassagen wurden ebenso übernommen wie das Layout, was die
 Lektüre dieses Buches zu einer echten Zeitreise in Sachen DDR macht.

Preis 16.00 EUR
208 Seiten, 396 sw-Abbildungen, gebunden

 

 

Kraftfahrzeuge der DDR

 Autor: Werner Oswald / Eberhard Kittler

 Von wegen nur Trabant und Wartburg. Wer glaubt, dass in der DDR nur dieses beiden ihr
 Zweitakt-Fähnchen schwenkten, täuscht sich gewaltig. Denn im Straßenbild des
 Arbeiter-und-Bauern-Staates gab's durchaus manche Abwechslung. Was man im Westen
 Mitte der 70er darüber wusste, veröffentlichte Werner Oswald damals in seinem Buch über
 die Kraftfahrzeuge der DDR. Jetzt, mehr als 20 Jahre später, ist das Standardwerk wieder da
 – in einer komplett überarbeiteten Fassung, die Eberhard Kittler und Michael Dünnebier
 behutsam korrigierten, ergänzten und aktualisierten. Herausgekommen ist bei dieser Revision
 wieder ein echter Oswald, nur noch besser, übersichtlicher und vollständiger denn je – sehr
 zur Freude zahlreicher (N)ostalgiker.

   Preis 26.00 EUR
   318 Seiten, 374 sw-Abbildungen, gebunden

 

 

DDR-Personenwagen - 1945 - 1990

 Autor: Eberhard Kittler

 Kurz und gut

 Ein Buchkonzept fährt auf der Überholspur: »Typenkompaß«, die kleinen Bücher mit dem
 großen Erfolg, haben sich zu echten Bestsellern entwickelt – vielleicht deswegen, weil sie auf
 lange firmengeschichtliche Betrachtungen verzichten und in kurzen, prägnanten Texten direkt
 auf den Punkt kommen.
 Eberhard Kittler spürt den heutigen Kultmobilen aus dem Ostdeutschland von gestern nach:
 Trabant und Wartburg, Sachsenring und EMW fahren hier ebenso vor wie Horch und Melkus.
 Natürlich gilt für dieses wie auch alle anderen Bücher aus der Reihe: Ein kompakter Überblick
 zur Marken- und Modellgeschichte, übersichtlich und kompetent. Kurze, einprägsame Texte
 informieren über den Werdegang und die Besonderheiten der wichtigsten Modelle;
 ausführliche Tabellen stellen die Technik in Zahlen dar. Das Ganze, versteht sich, ist mit
 entsprechendem Bildmaterial unterlegt, auch in Farbe, kurzum: Kurz und gut.

   Preis 9.95 EUR
   128 Seiten, 51 sw-Abbildungen, 74 Farbabbildungen, broschiert

 

 

Autos aus Eisenach - Vom Wartburg zum Opel

 Autor: Horst Ihling

 Im Zeichen der Wartburg dreht sich seit 100 Jahren (fast) alles ums Automobil. 1898 erschien
 der erste Wartburg-Motorwagen, ein französischer Lizenzbau, 1903 der »Dixi«-Kleinwagen.
 Im Ersten Weltkrieg stellten die Thüringer Lastwagen fürs Militär auf die Räder, unter der
 Regie des Flugmotorenbauers BMW kamen in den 30er-Jahren Nobelkarossen wie der
 legendäre Typ 328 ins Programm. Nach dem Krieg hielten sich die Eisenacher Motoren
 Werke eine Zeit lang mit praktisch baugleichen Modellen ihres Vorgängers über Wasser.
 Später produzierte man die IFA-Zweitakter und den Wartburg, dessen Ära 1991 zu Ende ging.
 Ausgestattet mit vielen historischen Aufnahmen und technischen Daten, präsentiert diese
 Chronik viele Automobile aus allen Epochen des Eisenacher Werkes – darunter die Entwürfe
 mancher Modelle, die in der DDR nicht verwirklicht werden durften.

   Preis 32.00 EUR
   256 Seiten, 338 sw-Abbildungen, 18 Farbabbildungen, gebunden

 

 

Autoland Thüringen

Autor: Horst Ihling

Der Automobilbau hat in Thüringen eine lange Tradition. Bereits 1898 wurde in Eisenach der erste Wartburg gefertigt. 1929 wurde mit einem Dixi das erste Automobil von BMW gebaut. In den vierziger Jahren werden sogar Motorräder in Eisenach gefertigt. Und nach dem Zweiten Weltkrieg rollten wieder Wartburgs vom Band. Damals wurde das traditionsreiche Werk in die in die Sowjetische Aktiengesellschaft (SAG) Awtowelo überführt. Horst Ihling hat in seinem Buch "Autoland Thüringen. Gestern und heute" die Vielfalt dieses großen Automobil-Standorts zusammengetragen. 

Preis 24.90 EUR
208 Seiten, 217 sw-Abbildungen, 62 Farbabbildungen, gebunden
Motorbuch Verlag Pietsch 

 

 

Ratgeber Wartburg 353 W/1.3.

von Horst Ihling
 
 

Broschiert - 196 Seiten - Transpress 
 

 

 

Wartburg 311 - 1955 bis 1965

Autor: Michael Stück

Preis DM 29,80
112 Seiten, 250 Abbildungen in Farbe
Format 21 x 24 cm
gebunden

 

 

100 Jahre Motorsport am Fuße der Wartburg

Autor: Michael Stück 

Preis DM 39,80
176 Seiten, ca. 300 Abbildungen in Farbe
Format 21 x 24 cm
gebunden

 

 

Automobilwerk Eisenach

Autor: von Horst Ihling

Dieser Artikel ist noch nicht erschienen. Sie können ihn jetzt vorbestellen und wir verschicken ihn, sobald er verfügbar ist.

Preis: EUR 17,00 
 Gebundene Ausgabe - Sutton Verlag, Erfurt 
Erscheinungsdatum: September 2003

Dies ist nur eine kleine Auswahl der mittlerweile vorhandenen Bücher.

 

zurück