Wartburgclub Berlin-Brandenburg e.V.

Hintergründe der Entstehung


              :
21. Dezember 2004
  Die Satzung ist beim Amtsgericht eingetragen und tritt mit dem 01.01.05 in Kraft.

11.Dezember 2004
  Bei der Mitgliederversammlung wurde eine Satzungsänderung beschlossen und der Vorstand
neugewählt. Auf Grundlage der neuen Satzung wurde der Verein auf zahlende Mitgliedschaft für jedes Mitglied
um gestellt. Aktivitäten für 2005 wurden beschlossen.

 

08. Mai 2004   5. Wartburg - IFA - Oldtimertreffen in Wünsdorf und 124 Fahrzeuge waren dabei,
trotz durchwachsendem Wetter

 

21.November 2003  Mitgliederversammlung mit Abschlussfeier, in Mittenwalde

 

August 2003   Besuch des 1. Wartburgtreffen der Dresdner Wartburgfreunde

03. Mai 2003
  4. Wartburgtreffen in Wünsdorf, Abends erstmals mit Live-Band „ Bauschaum“ und vielen Zuschauern
Der RBB zeigte am Abends einen Bericht über das Treffen.

17.März 2003
   Eintragung des Vereins beim Amtgericht, der Verein hat nun zwei Arten der Mitgliedschaft: die zahlende
und die beitragsfreie Mitgliedschaft

16. Dezember 2002 auf der Mitgliederversammlung wird die Umwandlung in einen e.V. beschlossen, die neue
Vereinsordnung wird diskutiert und abgestimmt sowie der neue Vorstand gewählt und die Aktivitäten für 2003 beschlossen


13. - 14. Juli 2002    3. Geburtstagsausfahrt nahe Groß Köris mit Besuch des Museumsdorfes Glashütte

04.Mai 2002  3. Wartburgtreffen in Wünsdorf, großer Erfolg 110 Fahrzeuge dabei

Januar 2002 Festlegung der Richtlinien für die Aktivitäten 2002 im Vorstand,
im März soll der dritte Stammtisch in Calau erstmalig einberufen werden und für einen stabilen und wachsenden Mitgliederkreis in Südbrandenburg sorgen

Dezember 2001 die Mitgliederzahl überschreitet erstmalig die Zahl 100

September 2001 eine Reporterin der Märkischen Allgemeinen Zeitung besucht den Stammtisch in Potsdam,
in der Wochenendbeilage der MAZ erscheint der Artikel über den Wartburgclub am 13. Oktober

Sommer 2001, aufgrund steigender Mitgliederzahlen wird in Potsdam ein Stammtisch ins Leben gerufen, Ort ist  die Preußenschänke an der B2 am Ortsausgang von Potsdam in Richtung Michendorf

August 2001 2. Internationales Wartburgtreffen in Eisenach, Teilnahme mit einigen Fahrzeugen bei extremer Hitze

14.07.2001 Ausfahrt nach Chossewitz zum 2. Geburtstag des Wartburgclubs Berlin-Brandenburg

Juni 2001 einige Mitglieder sind beim Wartburgtreffen in Dornburg mit ihren Fahrzeugen vertreten

6.Mai 2001, 2. Wartburgtreffen in Wünsdorf,
trotz schlechten Wetters waren mehr als 60 Wartburgs dabei,
eine Jury ermittelte in vier Kategorien die besten Fahrzeuge und verteilte Pokale,
der Club präsentiert sich mit einem eigenen Stand und gewinnt neue Mitglieder

24. Februar und am 24. März 2001 Mitgliederversammlungen,
Wahl des 1. und der 2. Vorsitzende, des Schriftführers und des Kassenwarts,
Abstimmung über die Ämter- und Beitragsordnung, sowie die überarbeitete Vereinsordnung,
dem Logo des Vereins wird zugestimmt,
Veranstaltungen für das Jahr 2001 werden beschlossen.

10. Februar 2001 erste Homepage im Internet,
zu dieser Zeit besteht der Wartburgclub aus 46 Mitglieder, vor allem durch den Stammtisch in Berlin

Dezember 2000 1. Wartburgtreffen in Wünsdorf, organisiert vom Inhaber des Motorradmuseums an der B96, 
der Club klinkt sich bei der Durchführung mit ein, aufgrund mangelnder Werbung bleibt das Treffen aber sehr übersichtlich und familiär

Oktober 2000 Stammtisch in Berlin, von Anfang an gut besucht

September 2000 zweite Ausfahrt zum Glambecksee bei Berlinchen, in der Nähe von Wittstock/DosseDer 

September 1999 erste Ausfahrt zum Glambecksee bei Berlinchen, in der Nähe von Wittstock/Dosse.

Juli 1999 Gründung des Wartburgclub Berlin- Brandenburg als lose Interessengemeinschaft der Freunde des Eisenacher Automobils

                 zurück